Meine Dunstabzugshaube ist silber

Es gibt Dinge, die tue ich nur, wenn ich der Meinung bin, ich müsse mal wieder etwas verändern. Frischen Wind reinbringen, umdisponieren, am besten alles wegwerfen und neu machen. Meine Haarfarbe ist da mit das beste Beispiel. Dieser Veränderungsdrang entpuppt sich allerdings jedes Mal als nicht sehr erfolgreich, da ich früher oder später doch immer wieder (auf Kosten meiner Haare) zu derselben zurückkehre. Ich sollte diesbezüglich eine Memo an mich selbst an den Spiegel kleben. An der Haarfarbe liegt es nicht. So oder so ähnlich würde diese dann lauten.
Wenn es nicht meine Haarfarbe betrifft, betrifft es häufig unnötiges Kaufen von irgendetwas, das ich eigentlich gar nicht brauche, aber nice to have. Klamotten zum Beispiel, Klamotten gehen IMMER. Viel häufiger trifft es allerdings die Wohnung; die Wohnung in Form von Putzanfällen. Es fängt harmlos an und artet dann aus in ein Geschrubbe an Orten, wo ich noch nie oder vor langer langer Zeit mal sauber gemacht habe. Heute: die Dunstabzugshaube. Ich kann nicht behaupten, dass ich es in den zwei Jahren, die wir hier wohnen, nicht schon einmal versucht hätte, aber ich habe sie bisher immer als einen hoffnungslosen Fall abgestempelt. Heute nicht. Ich stellte fest, dass man mit Glasreiniger allerlei Oberflächen wirklich wirklich WIRKLICH sauber bekommt und war nach der Spüle, dem Herd und dem Backofen auf der Suche nach etwas, das ebenfalls eine glänzende Oberfläche hat…oder mal hatte…und es vielleicht mal wieder haben sollte.  Et voilà, da war sie: die Dunstabzugshaube. Bevor ich diese allerdings mit dem Glasreiniger bearbeiten konnte, musste ich erstmal Scheuermilch und Edelstahlschwamm zum Einsatz bringen, aber das Ergebnis zahlt sich aus: sie ist tatsächlich silber und nicht matt-grau. GLÄNZEND silber.
Was mir diese Erkenntnis jetzt bringt? Keine Ahnung. Vermutlich fällt es auch niemandem auf außer mir (weswegen ich es vorsorglich allen mitgeteilt habe), aber es fühlt sich gut an. Auch wenn mich der matt-graue Zustand bisher nie wirklich belastet hat, kann ich jetzt immerhin guten Gewissens sagen: Dieses Problem ist für längere Zeit vom Tisch. Wann kommt das nächste? Es liegt nebenan. Auf dem Schreibtisch in Form von…ja, was eigentlich? Allem, einfach allem! Aber man muss ja klein anfangen und ob das Problem wirklich in der Ordnung meiner Wohnung liegt? Ich weiß es nicht, aber eine ordentliche und saubere Umgebung trägt auf jeden Fall mehr zum Wohlergehen bei, als das Kinderchaos, das hier alltäglich fabriziert wird. Wenn der Boden unter dem Tisch zu klebrig aussieht, schaue ich nun also einfach auf meine glänzende Dunstabzugshaube und sage mir: Alles zu seiner Zeit. Alles zu seiner Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s